Montag, 15. Juli 2024
  • Home
  • Ausbildungsziele und Lernbereiche

Ausbildungsziele und Lernbereiche

Ausbildungsziele

Der Erwerb eines heilpädagogischen Kompetenzprofils

„Staatlich anerkannte Heilpädagogen erlernen […] differenzierte Kenntnisse u. a. im Bereich der allgemeinen Pädagogik, der Pädagogik der Lebensalter (auch Pädagogik der frühen Kindheit), der inklusiven Pädagogik, der Psychologie, der Diagnostik, der Soziologie, des Rechts sowie der Medizin (Pädiatrie und Psychiatrie), um auf die immer komplexer werdenden Fragestellungen im Bereich der Erziehung und Bildung Antworten zu finden. Erst diese Grundlagen ermöglichen Fachkräften, Lösungen mit oder für Menschen in beeinträchtigenden oder behindernden Lebenssituationen zu entwickeln.

Heilpädagogische Qualifikationen beziehen sich einerseits auf die Entwicklung, Durchführung und Evaluation differenzierter situations- und personenorientierter Handlungskonzepte, andererseits auf die Beratung von Angehörigen oder Mitarbeitern mit dem Ziel, notwendige Veränderungsprozesse zu identifizieren, um behindernde Barrieren abzubauen und inklusive Kulturen, Strukturen und Praktiken zu entwickeln und zu etablieren.

Dabei versteht sich Heilpädagogik sowohl als Unterstützung bei der Bewältigung von erschwerten Lebenslagen, Risiken und Belastungen als auch als Begleitung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zur Lebensbewältigung in der heute oftmals schwierigen Normalität.

Staatlich anerkannte Heilpädagogen haben gelernt, eigenständig unterschiedlichste pädagogische Wege zu entdecken und diese ethisch und wissenschaftlich zu begründen. Dies erhöht ihre Kreativität, Autonomie, Verantwortungsbereitschaft und Authentizität im Umgang mit komplexen, sich häufig verändernden Aufgaben und pädagogischen Herausforderungen - ein Qualitätsmerkmal, welches unverzichtbar ist für pädagogische Arbeit, die dem heilpädagogischen Selbstverständnis gerecht werden will.“(STK: Staatlich anerkannte Heilpädagogen, Ausbildungsinhalte und Qualitätsbeschreibungen im Überblick, Ravensburg 2013, S. 6)

Somit erlernen die angehenden Heilpädagogen und Heilpädagoginnen Wissen, Können und Haltung in Theorie und Praxis und erlangen Kenntnis darüber:

  • den Menschen peronzentriert zu begegnen und sie in ihrem Lebensumfeld zu begleiten und zu beraten
  • im Mesosystem der Klienten zu agieren und zu assistieren,
  • heilpädagogische Diagnosen zu erstellen,
  • gesellschaftliche und rechtliche Kontexte zu analysieren und zu berücksichtigen,
  • heilpädagogische Methoden und Konzepte anzuwenden und zu dokumentieren,
  • sich stetig zu reflektieren und mit der eigenen heilpädagogischen Entwicklung auseinanderzusetzen,
  • heilpädagogisch in Institutionen zu handeln

Vermittelt werden diese Kompetenzen in den unterschiedlichen Lernbereichen der Ausbildung

Lernbereiche

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Fach: Deutsch/Kommunikation
  • Fach: Politik
  • Fach: Religion

Berufsbezogener Lernbereich – Theorie

  • Modul: Heilpädagogische Profession
  • Modul: Inklusion und Teilhabe
  • Modul: Organisationsentwicklung und Leitung
  • Modul: Heilpädagogische Analyse von Entwicklungsbedingungen I und II
  • Optionales Lernangebot: Das Spiel

Berufsbezogener Lernbereich – Heilpädagogisches Handeln

  • Modul: Heilpädagogische Diagnostik und Beratung I und II
  • Modul: Heilpädagogische Gestaltung von Bildungsprozessen I und II
  • Optionales Lernangebot: Miteinander reden – Kommunikation für Führungskräfte

Leistungspunkte

Der Berufsabschluss „Staatlich anerkannte Heilpädagogin / Staatlich anerkannter Heilpädagoge“ kann von der Hochschule mit bis zu 90 Credit-Points auf ein einschlägiges Hochschulstudium angerechnet werden (Empfehlung der Kultusministerkonferenz zur Anrechnung von außerhalb des Hochschulwesens erworbenen Kenntnissen und Fähigkeiten auf ein Hochschulstudium (I) und (II) vom 28.06.2002 und 18.09.2008.)

Anmerkung

Haben Sie fragen zu konkreten Inhalten der einzelnen Module oder zur Zusammenstellung der Leistungspunkte (Credit-Points)? So nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir vermitteln Ihnen gerne ein umfassenderes Bild der Leitlinien der Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Heilpädagogen/ Heilpädagogin und der Berechnung der Leistungspunkte pro Modul.

Informationen zur Anmeldung

Hier geht es direkt zu den Anmelde-Informationen und Aufnahmeanträgen der verschiedenen Schulzweige.

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online